Friedhelm "Fitti" Thiele

Aus Hombruch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedhelm Thiele, genannt "Fitti", (geb. 1935) ist ein ehemaliger Fußballspieler des Hombrucher Fußball-Vereins 1909 e.V., heute Hombrucher SV 09/72. 1958 gewann er mit seinem Verein die Deutsche Amateurmeisterschaft.


Zunächst besiegte der Verein als Tabellenerster in der Verbandsliga zweimal Erkenschwick und gewann die Westfalenmeisterschaft. Die anschließenden Duelle gegen die Meister vom Niederrhein (Lintfort, Heimsieg) und Mittelrhein (Bergisch Gladbach, unentschieden) qualifizierten ihn für das Finale der deutschen Amateurmeisterschaft.

Das Halbfinale in Berlin gewann Hombruch 09 gegen Wedding mit 2:0 Toren. Fitti Thiele schoss in diesem Spiel das 1:0 und wurde von den 50 mitgereisten Hombruchern bejubelt.

07.06.1958 Die Mannschaft des HFV 09

Das Finale gegen den ASV Bergedorf 85 am 7. Juni 1958 im Dortmunder Stadion Rote Erde gewannen die Hombrucher mit 3:0 Toren und erzielten so den größten Sieg in der Vereinsgeschichte.

07.06.1958 Spielführer Kurt Prothmann mit der Trophäe

Der errungene Wanderpokal steht heute im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Dort befinden sich auch Fitti Thieles Ehrennadel, seine persönliche Auszeichnung für diesen Sieg, sowie der Ball jenes Endspiels. Fitti II.jpeg|Hier als Ehrengast im Deutschen Fußballmuseum.

Fiti Thiele (2).jpeg