Grenzen

Aus Hombruch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Grenzen des Stadtbezirks Hombruch sind nach modernen Gesichtspunkten bestimmt worden. Daher gibt es sehr markante historische wie moderne Grenzpunkte und -Linien.

Der Grenzverlauf

Beginnen wir im Südosten und folgen der Grenze entgegen dem Uhrzeigersinn:

Bundesstraße B54

Die Ostgrenze des Stadtbezirks wird - mit wenigen Ausnahmen - durch die Bundesstraße B54 gebildet.

Nachdem die Grenze, von Schanze im Westen kommend, etwa in Höhe des Abzweigs der Wittbräucker Straße auf die B54 trifft, folgt sie ersterer für knapp 2 km, um dann entlang des Hofschultenweges zur B54 zurückzukehren, der sie dann unter Aussparung des Ortsteils Hacheney, der zum Stadtbezirk Hörde gehört, bis zur Brücke der Ardeystraße über die Emscher, der ehem. Steinernen Brücke, folgt.

Emscher

Ströme und Flüsse bildeten von alters her keine Trenn-, sondern Verbindungslinien. Auf ihnen wurde Schifffahrt betrieben. Wären sie zugleich Grenzen, so gäbe es ständigen Streit zwischen den Anliegern. Kleinere, nicht schiffbare Gewässer hingegen konnten problemlos als Grenze bestimmt werden.

Die Emscher ist eine solche historische Grenze zwischen der Grafschaft Mark im Süden und der nördlich gelegenen Reichsstadt Dortmund. Sie bildet auf ihrem Lauf zwischen der Steinernen Brücke und der Autobahn A40 auch die östliche Hälfte der Nordgrenze unseres Stadtbezirks.

Hier einige Bilder der Emscher aus dem Bereich Krückenweg/Schönau:

Schnettkerbrücke und Autobahn A40

Kurz nach dieser Stelle wird die Emscher gemeinsam mit zwei Bahnlinien von der Autobahn A40 auf der von einem roten Bogen überspannten Schnettkerbrücke überquert. Dieses markante und weithin sichtbare Bauwerk kann als nördlicher Grenzpunkt des Stadtbezirks angesehen werden, wenn auch die Grenze noch 4-5 km weiter nach Westen entlang der Autobahn verläuft und dabei wohl auch noch ein wenig weiter nach Norden ausgreift.

Weiterer Verlauf

In ihrem weiteren Verlauf, also im Westen und im Süden, richtet sich die Stadtbezirksgrenze überwiegend nach Straßenverläufen:

Hauert - Universitätsstraße - Steinsweg - zwischen den Grundstücken hindurch - Universitätsstraße - Stockumer Bruch (mit einem Schlenker südlich der Großschlachterei nach Osten) - Tiefendorf - der Grundstücksgrenze und dem Bach folgend bis zur Baroper Straße - wiederum dem Bach und den Grundstücksgrenzen folgend über die A44 bis zur Westecke von Kruckel - an der Siedlungsgrenze südostwärts entlang bis zum Bahnübergang Menglinghauser Straße - Kreisstraße - Am Kraftwerk - Rüdinghauser Straße - Stattskamp - zwischen den Grundstücken hindurch - Rheinischer Esel - Johannisbergstraße - Darbovenstraße - quer hinüber zum westlichen Waldrand - dem westlichen Waldrand folgend - Schöneichensiepen - Blickstraße - Auf dem Schnee - die Waldspitze abschneidend - Waerstenberg (erst den Stichweg südwärts, dann nordostwärts) - Am Ossenbrink - entlang der Grundstücksgrenzen und Waldwege zurück zur B54.

Weblinks